Alle 2 Minuten ein Schlaganfall - Neues Projekt 1

Care
Home
Title
Direkt zum Seiteninhalt

Alle 2 Minuten einen Schlaganfall in Deutschland

Jedes Jahr ereignen sich rund 280.000 Schlaganfälle, umgerechnet also alle zwei Minuten ein Fall. 5.000 Menschen davon erleiden "nur" einen Schlaganfall, 63.000 Menschen sterben daran, so die Gesellschaft für Neurochirugie (DGNC). Sollten Sie jedoch einmal zu den Betroffenen gehören, dann kann Ihnen eine der aufgeführten Einrichtungen oder eine Rechtsberatung weiterhelfen.

Unsere gemeinnützige Einrichtung bietet den Betroffenen, Angehörigen und Helfern, neben den öffentlichen Einrichtungen, fach-, themen und trägerübergreifende Vorsorgeprogramme sowie spezifische Maßnahmen der beruflichen Gesundheitsförderung gegen "Burn Out und Depressionen" sowie ambulante Maßnahmen für Angehörige und Helfer, nach Empfehlungen der "Stiftung Deutsche Schlaganfallhilfe" und der "Gemeinschaft Schlaganfallbetroffener und Helfer e. V." an, denn etwa 70 % aller Schlaganfälle könnten durch einen gesunden Lebensstil oder andere fördernde Maßnahmen verhindert werden. Machen Sie also noch heute von unseren Angeboten Gebrauch und sprechen Sie mit uns, denn wir sind gerne für Sie da. Abschließend erhalten Sie jetzt eine Übersicht für Betroffene und Angehörige, für die richtige Beratung durch unsere Kooperationspartner:

Gemeinschaft Schlaganfallbetroffener und Helfer e. V. -
"Wir beantworten Ihre Fragen zu gesundheitlichen und
psychosozialen Themen für Betroffene, Angehörige und Helfer".
Eine Übersicht unserer Angebote finden Sie unter
"Unsere Veranstaltungen" oben auf der Startseite.
Bürgertelefon: 040 - 2531 8879

Stiftung Deutsche Schlaganfallhilfe -
Hier kann man Ihnen rund um das Thema "Schlaganfall"
weiterhelfen". Beratungstelefon: 05241 977 00

Richtlinien für stationäre und ambulante Rehabilitationsmaßnahmen -
Die Unterlagen und eine Beratung erhalten Sie beim gemeinsamen
Bundesausschuß unter: www.g-ba.de
oder telefonisch: 030 - 27 58 38 - 0

Hilfen und Richtlinien für die Pflegebegutachtung -
Für weitere Fragen und eine Beratung zu dem vorgenannten
Thema erreichen Sie den GKV-Spitzenverband unter
Beratungstelefon 030 - 20 62 88 - 0

Hilfestellung u. a.  für medizinische Rehabilitationsmaßnahmen -
DRV Deutsche Rentenversicherung-Nord,
Beratungstelefon 040 - 53000

Beratung durch den Sozialverband Deutschland in Hamburg.
Er setzt sich für die Verbesserung der Sozialgesetze, für die
Rechte von sozial Benachteiligten sowie Menschen mit Behin-
derungen und sozialem Beratungsbedarf ein.  
Den Sozialverband Deutschland in Hamburg (SoVD) erreichen Sie
unter www.sovd-hh.de oder per Mail: info@sovd-hh.de
und telefonisch: 040 - 611 60 70

Beratung für alle Anrufer zum juristischen Thema:
"Rechtliche Aspekte rund um den Schlaganfall" -
Frau Ruhnke, Rechtsanwältin, montags bis freitags, 9 bis 18 Uhr,
Beratungstelefon: 040 - 34 40 16
- die telefonische Erstberatung ist kostenlos -






Geschäftsstelle Hamburg

Gemeinschaft Schlaganfallbetroffener
und Helfer e. V.
Wolfshagen 20
20535 Hamburg
040 - 2531 8879
www.deutsche-schlaganfallhilfe.de


Zurück zum Seiteninhalt